Aktuell

 

Circo futuro – weitere 25 Jahre Zirkus Lollypop!

 

Die letzte 25 Jahre haben bei allen Menschen, die den Zirkus Lollypop ausmachen, Spuren hinterlassen - sei es in Form von berührenden Erlebnissen mit den tausenden von beteiligten Kindern und Jugendlichen, sei es in Form von positiven Erfahrungen in der kreativen Auseinandersetzung mit allen Menschen, die in diesem Projekt kurze oder auch längere Zeit mitgearbeitet haben, oder sei es aber auch in Form von Energien, die dieses stetige Arbeiten mit knappen finanziellen Ressourcen gekostet haben.

Für Karola Rühs und Hans-Peter Dörig ist dieses Jubiläum deswegen nicht einfach ein runder Geburtstag, sondern auch der Zeitpunkt, an dem sie sich die Fragen gestellt haben, wie es mit dem Zirkus Lollypop und mit ihnen als tragende Persönlichkeiten weitergehen soll. Für Hanspeter Dörig ist aus seiner Sicht der Zeitpunkt gekommen, sein Wissen und seine Erfahrung an einen Nachfolger zu übergeben. Karola Rühs möchte den Zirkusbetrieb weiterführen, ist aber auf die Mitarbeit von Menschen angewiesen, die den Zirkus mit der gleichen Leidenschaft in die Zukunft führen wollen.

Angesichts der grossen personellen und finanziellen Herausforderungen hat der Vorstand des Trägervereins entschieden, das Veränderungsprojekt circo futuro anzustossen.

Folgende Massnahmen sollen in den nächsten Monaten umgesetzt werden:

 

Verkürzung Zirkustournee

Ab dem Jahr 2020 wird die personalintensive Zirkustournee Ende Mai, also einen Monat später als bisher beginnen. Gleichzeitig wurde die Mindestgrösse für Projektwochen und die Preisstruktur so angepasst, dass sie kostendeckend sind.

 

Technische Leitung

Als Ersatz für Hanspeter Dörig wird ein qualifizierter technischer Leiter / eine technische Leiterin eingestellt. Hanspeter Dörig und die neue Leitungsperson sollen während der kommenden Zirkustournee Zeit haben, den technischen Bereich zu übergeben und sich darin einzuarbeiten. Gleichzeitig sollen sie die ganze Zirkusinfrastruktur (Zelt, Wagenpark, Zirkuslager) auf einen qualitativen Stand bringen, der ein längerfristiges Funktionieren ermöglicht.

 

Jugendzirkus

Die durch die Reduktion der Zirkustournee freiwerdende Zeit soll dazu genutzt werden, um die positiven Erfahrungen, die wir in der zirkuspädagogischen Arbeit mit den Jugendlichen im Nido del Lupo gemacht haben, auf weitere Jugendliche auszudehnen. In einem neu aufzubauenden Jugendzirkusangebot wird mit interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit unterschiedlichen Hintergründen über eine längere Zeit eine Zirkus-Theater Produktion erarbeitet und aufgeführt.

Frühestens ab Oktober 2019 wird eine qualifizierte Person für den Aufbau und die Leitung des Jugendzirkus angestellt. Die übrigen festangestellten Mitarbeitenden (Karola Rühs und die technische Leitung) arbeiten entsprechend ihren Qualifikationen im neuen Jugendzirkusangebot mit. Finanziert soll das Angebot längerfristig über Kulturbeiträge der öffentlichen Hand, Einnahmen aus Ticketverkäufen, Produktionsbeiträge von Förderstiftungen, Kostenbeteiligung Nido del Lupo, Spenden von Privaten und über Unkostenbeiträge der beteiligten Jugendlichen.

 

Infrastruktur

Durch gezielte Investitionen soll der Zirkus im technischen Bereich so ausgerüstet, dass er den zukünftigen Herausforderungen gewachsen ist.

 

Geschäftsleitung und Fundraising

Um den Zirkus auch betriebswirtschaftlich in die Zukunft zu führen, hat Fabio Botta seit August 2018 in einem niedrigen Stellenpensum die Geschäftsleitungsfunktion des Zirkus übernommen. Fabio Botta, hat einen Masterabschluss in Sozialmanagement und leitet seit 11 Jahren das Nido del Lupo. Eine seiner Hauptaufgaben wird es sein, den Anteil an Stiftungsbeiträgen und Spenden für den Zirkus zu vergrössern.

Die Umsetzung all dieser Massnahmen wird ca. 120'000.- CHF kosten (Infrastruktur und Personalkosten). Um diese Investition in die Zukunft des Zirkus Lollypop stemmen zu können, sind wir auf die Unterstützung von Förderstiftungen, Gemeinden und Privaten angewiesen.

Dank der Unterstützung von Gönnerinnen, Gönnern, der Kulturförderung Graubünden, der Stadt Chur und ganz besonders den idealistischen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen konnte und wird hoffentlich auch in Zukunft der Zirkus immer wieder alle Hürden überwinden können.

Danke an alle, für die der Zirkus Lollypop immer noch zauberhaft ist!

Karola Rühs, Hans-Peter Dörig, Fabio Botta, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Spendenkonto:

Verein Lollypop Galaxys, Zirkus Lollypop, Voia Principala 62, 7492 Alvaneu

Konto: 70-45861-3, IBAN: CH63 0900 0000 7004 5861 3